Gas und Strom von BürgerGas
Newsticker:
  • Über 100.000 Bürger haben sich bereits für BürgerGas entschieden.
  • Tennet erhöht Stromnetzentgelte um 80% zum 1.1.2017
  • Energiekrise in Frankreich: Atomkonzern schaltet Reaktoren ab (Der Spiegel)
  • Verivox bevorzugt provisionszahlende Versorger im „unabhängigen“ Portal
  • EEG Umlage steigt zum 1.1.2017 auf Rekordwert 6,88 ct/kWh (+8%)
  • Altmaier schätzt Energiewendekosten auf 1 Billion = 1.000.000.000.000 EUR
  • Tennet erhöht Stromnetzentgelte um 80% zum 1.1.2017
  • Verbraucherzentrale: „Viele Vergleichsportale entpuppen sich als Wechselfalle“

Gas und Strom von BürgerGas

Zuverlässiger und reibungsloser Versorgerwechsel.

Was beim Wechsel beachtet werden sollte:

Die Kundendaten müssen mit denen des Altversorgers identisch sein. Am besten eine Kopie Ihrer letzten Rechnung beilegen.

Können Sie Ihrem bisherigen Vertrag nur aufgrund eines Sonderkündigungsrechtes beenden, kündigen Sie bitte Ihren Vorlieferanten selbst.

Haben Sie einen Laufzeitvertrag, werden Sie zum nächstmöglichen Termin umgestellt.

Den Zählerstand zum Lieferbeginn teilen Sie bitte Ihrem Netzbetreiber mit.

Der Versorgerwechsel ist sicher:

Es gibt keine Ausfälle in der Strom- und Gasversorgung.

Durch einen Anbieterwechsel wird lediglich der Versorger gewechselt, der in das Gesamtnetz einspeist. Die unterbrechungsfreie Gasversorgung ist jederzeit gesetzlich sichergestellt.

Es gibt keine technischen Veränderungen.

Zähler und Hausanschluss bleiben unverändert und Ihr örtlicher Netzbetreiber kümmert sich weiterhin um die Ablesung und den Zähler. Dafür zahlt der neue Anbieter Nutzungsgebühren an den Netzbetreiber.