Berechnung der staatlichen Soforthilfe für Gaskunden

Hier erklären wir, wie sich die Höhe der staatlichen Soforthilfe für Gaskunden berechnet. Wichtig zu wissen: Sie müssen nicht selbst aktiv werden, um die Soforthilfe zu erhalten. Wir setzen Ihre vertragliche Abschlagszahlung zum 01. Dezember einmalig aus.

Die Höhe der staatlichen Soforthilfe ist nach folgender Formel festgelegt:

„1/12 der der Abschlagszahlung im September 2022 zugrundeliegenden Jahresverbrauchsprognose * Gesamtbruttoarbeitspreis aus Dezember 2022 + 1/12 des Jahresbruttogrundpreises mit Stand Dezember 2022 = monatlicher Grundpreis Stand Dezember 2022″

Das bedeutet: Die Soforthilfe wird auf Grundlage von einem Zwölftel des Jahresverbrauchs aus dem Vorjahr (wie ihn der Versorger zum Datenstand September 2022 hinterlegt hat) sowie des Gaspreises vom Dezember 2022 errechnet. Der Stand September 2022 wird für die Jahresmengen festgelegt, damit niemand mehr durch Zählerstandskorrekur, Abschlagsänderung o.Ä. an der Höhe der Soforthilfe manipulieren kann.

In der Regel entspricht der Betrag der Soforthilfe Ihrem tatsächlichen Dezemberabschlag.

Um die Höhe Ihrer staatlichen Soforthilfe zu errechnen, tun Sie Folgendes:

  1. Nehmen Sie die letzte Abschlagsmitteilung zur Hand. Dort sehen Sie Ihren aktuellen monatlichen Grundpreis und den Arbeitspreis pro kWh im Dezember 2022. Nehmen Sie die Bruttobeträge inklusive Steuern und Umlagen.
  2. Auf Ihrer letzten Gasrechnung finden Sie den Jahresverbrauch vom Vorjahr.
  3. Nun teilen Sie den Jahresverbrauch durch Zwölf und multiplizieren das Ergebnis mit dem Arbeitspreis aus dem Dezember 2022. Anschließend addieren Sie noch den aktuellen monatlichen Grundpreis aus dem Dezember 2022.

Beispielrechnung mit fiktiven Zahlen:

Monatlicher Grundpreis Dezember 2022: 10 Euro

Arbeitspreis Dezember 2022: 0,15 Euro pro kWh

Jahresverbrauch: 20.000 kWh

20.000/12 x 0,15= 250 Euro

250 + 10 = 260 Euro

In diesem Beispiel beträgt die Höhe der staatlichen Soforthilfe 260 Euro brutto (inklusive aller Umlagen und Steuern).

Wenn Sie kein volles Jahr auf der letzten Jahresrechnung finden, können Sie für eine Abschätzung auch ersatzweise eine ältere Jahresrechnung nehmen.

Bitte beachten Sie: Für die Berechnung der Soforthilfe gilt, was im Gesetzestext der Bundesregierung steht. Wenn Sie sich weitergehend informieren möchten, können Sie das Gesetz auf der Homepage des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz einsehen: https://www.bmwk.de/Redaktion/DE/Downloads/Gesetz/erp-wirtschaftsplangesetz-2023.html

Unseren ausführlichen Artikel zur staatlichen Soforthilfe für Gaskunden finden Sie hier: https://www.buergergas.de/information-zur-staatlichen-soforthilfe-fuer-gaskunden-im-dezember-2022/

Introbild: Photo by Aaron Lefler on Unsplash