Gas und Strom von BürgerGas
Newsticker:
  • Über 100.000 Bürger haben sich bereits für BürgerGas entschieden.
  • Tennet erhöht Stromnetzentgelte um 80% zum 1.1.2017
  • Energiekrise in Frankreich: Atomkonzern schaltet Reaktoren ab (Der Spiegel)
  • Verivox bevorzugt provisionszahlende Versorger im „unabhängigen“ Portal
  • EEG Umlage steigt zum 1.1.2017 auf Rekordwert 6,88 ct/kWh (+8%)
  • Altmaier schätzt Energiewendekosten auf 1 Billion = 1.000.000.000.000 EUR
  • Tennet erhöht Stromnetzentgelte um 80% zum 1.1.2017
  • Verbraucherzentrale: „Viele Vergleichsportale entpuppen sich als Wechselfalle“

Gas und Strom von BürgerGas

Vorsicht vor Telefonwerbung und Haustürgeschäften

Seit Jahren ist Telefonwerbung ohne vorherige Einwilligung verboten. Aktuell klagen immer mehr Kunden über belästigende Anrufe. Obwohl keinem Wechsel des Energieversorgers zugestimmt wurde, erhalten Verbraucher einen neuen Vertrag. In letzter Zeit häufen sich auch Meldungen, dass Vertreter auf Marktplätzen und an der Haustür auf Kundenfang gehen.

 Unseriöse Werbung am Telefon

Die Anrufer geben sich als Berater, Verbraucherschützer oder Partner des örtlichen Versorgers aus. Erst im Laufe des Telefonats zeigt sich, dass es um einen neuen Vertrag geht – immer um einen angeblich günstigeren Strom- oder Gastarif. Am Ende zahlt der Kunde meist mehr als zuvor und hat darüber hinaus einen lang laufenden Vertrag abgeschlossen. Manchmal wird auch eine Vertragsbestätigung einfach zugeschickt. Dann ist Eile angesagt, denn das Widerrufsrecht gilt nur 14 Tage. Bisweilen bemerken es die Kunden auch erst, wenn eine Jahresrechnung von einem anderen Versorger im Briefkasten liegt.

Überrumpelung an der Haustür, in Fußgängerzonen oder auf Markplätzen

Mit zweifelhaften Methoden werden Verbraucher dazu gebracht, meist für sie ungünstige Verträge spontan zu unterschreiben. Die Kunden werden regelrecht belogen und unter Druck gesetzt. Oft ist unklar, wer sie dazu überredet: Ein Makler oder ein Dienstleister eines Versorgers. Häufig geben sie sich auch als Mitarbeiter aus. Unter dem Vorwand Rechnungen oder sogar den Zähler zu prüfen, verschaffen sie sich Zugang. Ist ein Vertrag zustande gekommen, können auch hier die Kunden ein 14-tägiges Widerspruchsrecht in Anspruch nehmen.

Unser Tipp

Nur wenige Angaben reichen, um einen Versorgerwechsel einzuleiten:
Geben Sie am Telefon oder an der Haustür nie Ihre persönlichen Daten und schon gar keine Zählernummer oder Ihre Bankdaten preis. Unterschreiben Sie keinen Vertrag, den Sie vorher nicht sorgfältig geprüft haben. Im Zweifel fragen Sie bei uns nach. BürgerGas steht für den fairen Wettbewerb ein und das erwarten wir auch von unseren Mitbewerbern. Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung nimmt die Bundesnetzagentur unter www.bnetza.de oder telefonisch unter 0291 99 55 206 entgegen.

Gaspreise sinken deutlich – bei BürgerGas

BürgerGas gibt flächendeckend Preissenkungen an Kunden weiter

Die Weltmarktpreise für Gas, Öl und Kohle sind deutlich gesunken. An den Tankstellen ist der gesunkene Ölpreis bereits angekommen, beim Gas schlagen die günstigeren Beschaffungspreise nach und nach durch. Gaspreissenkungen haben bislang nur wenige Versorger angekündigt oder weitergegeben. So senken wir bei BürgerGas in 2015 seit Jahresbeginn um rund 8 – 15% (je nach regionalen Netzentgelten).

Warum ist die Preissenkung beim Gas langsamer, obwohl die alte Ölpreiskopplung inzwischen weitgehend unwirksam ist?
Zum einen löst sich der Risikozuschlag beim Wintergas auf, der durch die Ukrainekrise noch vorhanden war. Russisches Gas fließt in großen Mengen ungestört nach Westeuropa. Die Ostseepipeline wird sogar noch erweitert, was die Liefersicherheit erhöht.

Und es wird vermutet – die Experten sind sich da nicht ganz einig- dass das Wetterphänomen „el ninjo“ im Südpazifik sich auch mildernd auf das Winterwetter 15/16 in Europa auswirken kann. Es ist kein strenger Winter zu erwarten, die Gasspeicher sind voll.

Das besondere: wir bei BürgerGas geben die Preissenkungen zügig an unsere Stammkunden weiter. Das unterscheidet uns von Energieversorgern, die nur Neukunden gegenüber bessere Konditionen anbieten. Bei uns profitieren alle Kunden von den günstigen Preisentwicklungen auf dem Gasmarkt – ohne Wenn und Aber!

Bei Gas und Strom jede Menge Kohle gespart

Unabhängiger Energieversorger BürgerGas präsentiert sein Angebot mit ungewöhnlichem Werbespot. Das Konzept einer Interessengemeinschaft für dauerhaft günstige Preise und verbraucherfreundliche Konditionen bei Gas- und Stromtarifen.

(Gründau, 30. Januar 2014) BürgerGas ist ein konzernunabhängiger Energieversorger für Privat- und Gewerbekunden mit inzwischen über 100.000 Kunden. Das Unternehmen versteht sich als Interessengemeinschaft für Gas und Strom, mit dem Ziel einer fairen und dauerhaft günstigen Energieversorgung. Dies bewirbt BürgerGas nun mit einem außergewöhnlichen Werbespot.

(mehr …)

Faire Tarife bei Gas und Strom von BürgerGas

Die Stiftung Warentest hat bundesweit Gastarife untersucht und im Heft „Finanztest 10/13“ veröffentlicht. Der Gastarif von BürgerGas zählt zu den verbraucherfreundlichsten und günstigsten Tarifen. Bei einer für Einfamilienhäuser typischen Verbrauchsmenge von 20.000 kWh kommt BürgerGas in den meisten Städten unter die Top5 Anbieter.

(Gründau, 30.09.2013) In der Spitzengruppe der Top5 Anbieter ist BürgerGas der einzige unabhängige Energieversorger. Die ersten Plätze belegen die alteingesessenen Heizöl-Händler oder Internet-Ableger der Energiekonzerne. Um im Preisranking der Portale ganz oben zu stehen, bieten diese für Neukunden Preise unter einem ehrlichen Marktpreis. Es ist zu erwarten, dass der Zweitjahrespreis dieser Anbieter deutlich höher liegen wird.

(mehr …)